Wir möchten auf vier Streckenänderungen beim diesjährigen Röntgenlauf hinweisen! Diese sind an der entsprechenden Örtlichkeit markiert.

Betroffen ist nicht die Halbmarathon-Strecke, nur die Marathonstrecke (erste Änderung), die beiden letzten Staffellaufstrecken und der Ultramarathon. Die Änderungen im Einzelnen:

  1. Ortsteil Tyrol: hier wird bei ca. 36,5km über eine geteerte und steil abfallende Straße ins Eschbachtal gelaufen.
  2. Bergisch-Born: unmittelbar nach der Verpflegungsstelle bei ca. 47,5km verläuft die Strecke für ca. 2km über die geteerte Fahrradtrasse Richtung Hückeswagen und dann bergab nach links abbiegend auf die alte Streckenführung (Achtung: diese abgeänderte Wegeführung ist im neuen Streckenplan noch nicht dargestellt)
  3. KM-Schild/-Stein 60: hier zweigt die Strecke scharf nach rechts ab, verläuft auf einem schmalen Pfad parallel zur "alten" Rader Straße, dann nach etwa 700 Metern über einen Damm wieder auf die Rader Straße.
  4. Staudamm Wuppersperre: bei ca. 61,5km wird nicht mehr der steile Berg links abzweigend zur Ortschaft Durchsholz bergauf gelaufen, sondern geradeaus weiter an der kleinen Kapelle vorbei und dann bergan über einen steilen Waldwanderweg bis zur Straßenkreuzung in Hackenberg. Danach verläuft der letzte Kilometer auf bekanntem Terrain ins Ziel des Sportzentrums Hackenberg.