Das Walking hat sich als sportliche Alternative zum Ausdauerlauf mittlerweile fest in der vielfältigen Sportwelt etabliert und die ständig steigenden Teilnehmerzahlen der Walker bei vielen Laufveranstaltungen zeigen die hohe Akzeptanz dieser Trendsportart in der bewegungsbewussten Bevölkerung. Wir bieten beim Röntgenlauf Walking- und Nordicwalking-Wettbewerbe über die beliebte Halbmarathondistanz an. Hier bietet sich auch für Walking-Einsteiger eine anspruchsvolle Strecke, die mit gleichgesinnten Sportlern gemeistert werden kann ohne den Spaß an der Bewegung zu verlieren.

 

Aber für viele Teilnehmer stellte sich dann nach dem Ziel immer wieder die Frage nach Zeit und Platzierung, doch einigen Sportlern reicht die bloße Zeit nicht, sie erwarten Angaben über Sieger und Platzierte bis hin zu einer Ehrung in allen Altersklassen, doch diesem Wunsch können und werden die Veranstalter des Röntgenlaufes nicht nachkommen. Warum und weshalb?

Am einfachsten erläutert es das Deutsche Walking Institut auf seiner Website www.walking.de:

Das Wort Walking kommt aus dem Amerikanischen und bedeutet Gehen. Walking ist allerdings mehr als Gehen, wie wir es aus unserer Alltagserfahrung kennen. Walking ist, einfach gesagt, schnelles, sportliches Gehen. Die Varianten sind vielfältig: Walking kann gemütlich oder flott, meditativ und entspannend, mit Power oder mit Sportgeräten durchgeführt werden.

Mit der Wettkampfsportart Gehen dürfen Sie Walking aber nicht verwechseln. Dort werden Höchstleistungen nach internationalen Standards angestrebt. Beim Walking dagegen zählt Spaß, Fitness, Gesundheit und Individualität. Im Mittelpunkt stehen die eigene Leistung und die persönlichen Ziele. Ausdauersport, und hier insbesondere Walking, hat, neben dem Ernährungs- und dem Stressverarbeitungsverhalten, einen wissenschaftlich nachweisbaren Einfluss auf die Gesundheit. Bestimmende Merkmale des Walkings sind: Körperliches und seelisches Wohlbefinden, körperliche wie geistige Leistungsfähigkeit (Fitness) und Gesundheit, verstanden in einem ganzheitlichen Sinne. Mit Walking, vollwertiger Ernährung und aktiver Entspannung (in der Summe also einfach beeinflussbare Schutzfaktoren der Gesundheit) verbessern und erhalten Sie auf einfache Art und Weise ein Leben lang Ihre Leistungsfähigkeit.

Im Unterschied zu den traditionellen Ausdauersportarten besitzt Walking den günstigen Vorteil, die gesunden Wirkungen auf Körper, Seele und Geist mit vergleichbar weniger Aufwand, Anstrengung und nahezu verletzungsfrei zu erreichen. Eben schonend: Walking, die sanfte Gesundheitssportart.

Mit diesen Ausführungen ist unserer Meinung nach alles gesagt, es geht um Sport in seiner persönlichsten Form und diesen werden wir durch keine Regeln einengen. Es gelten nur die grundlegenden Regeln der gegenseitigen Rücksichtnahme und sportlichen Fairness. Wir bitten alle Sportler sich daran zu halten und den Hinweisen der Organisatoren in Hinblick auf Startaufstellung, Sollzeiten und ähnlichen Dinge zu folgen. Es wird keine Kontrolle des Walkingstils vorgenommen, wir appellieren hier an Ihre Fairness.

Weiterhin werden keine Ergebnislisten nach Platzierung veröffentlicht. Es wird lediglich eine alphabetisch sortierte Liste mit den einzelnen Endzeiten erstellt.